Überhaupt kein Karnevalsscherz!

Bereits in der Vergangenheit wurden die Abwassergebühren in Xanten
deutlich angehoben. Passend zu Karneval (?) wurden von der Stadt nun die
Gebührenbescheide verschickt.

Teilweise haben die Betroffenen deutlich mehr zu zahlen!
Vergleichsrechnung der FBI zeigt mehrkosten für einen 4-Personenhaushalt
von durchaus 130 EUR gegenüber 2014.

Neu ist alledings, dass gegen den Bescheid Widerspruch eingelegt werden
kann. Der Widerspruch gegen die Gebühren der Abwasserentsorgung muss
sich gegen den Vorstand des Dienstleistungsbetriebes Xanten (DBX)
richten (Adresse: Karthaus2, 46509 Xanten) und innerhalb eines Monats
nach Zugang des Gebührenbescheides eingelegt sein und begründet werden.
Die Begründung kann ggf. nachgereicht werden. Diese Frist läuft Anfang
März aus.

Jährlich werden hohe Gewinne (durchaus mehrere 100 tsd. EUR) aus diesen
Gebühren erwirtschaftet und fest in den Haushalt des DBX eingeplant. Die
FBI hält dies für falsch und setzt sich für eine Senkung dieser Gebühren
ein!

Beitrag veröffentlicht von Anika Grundscheidt am 2. März 2016
WGV: unabhängig
Unabhängig
WGV: bürgernah
Bürgernah
WGV: ehrlich
Ehrlich