FBI fordert freiwilliges Haushaltssicherungskonzept

FBI fordert freiwilliges Haushaltssicherungskonzept

Eins ist Fakt: Xantens Haushalt weist einb Defizit von 2,5 MIo EUR für 2017 aus. Die Schulden werden nach Haushaltsplanentwurf der Verwaltung in 2017 auf über 50 Mio. EUR steigen. Nur weitere Grundstücksverkäufe, eingeplant ab 2019, verhindern ein weiteres „abrutschen“  der Finanzen. Um Xantens Finanzen auf gesunde Füße zu stellen, müssen wir so schnell wie möglich […]

mehr

Warum Haushalt nichts mit haushalten zu tun hat und warum man sich in einer Beratung nicht berät – Haushaltsberatung

Wenn die CDU sich mit dem Bürgermeister nicht einigen kann und die konstruktiven Vorschläge der FBI wie in der Vergangenheit „aus Tradition“ abgelehnt werden, führt dann schon der nächste HH direkt in die Haushaltssicherung oder braucht Xanten noch ein weiteres Jahr? Nachdem jahrelang über die Verhältnisse gelebt und hemmungslos Geld für Großprojekte rausgeworfen wurde, werden […]

mehr

Steuern anheben? NEIN !!

Themen: Anhebung der Grundsteuer B Verlagerung von Aufgaben des DBX Korruptionsvorwürfe Lohnangleichung beim DBX „Da macht es sich die Verwaltung zu einfach“, so Peter Hilbig (FBI) zum aktuellen Vorschlag der Verwaltung, beim DBX die Löhne anzupassen und dafür die Grundsteuer B anzuheben. Die beabsichtigte Umstrukturierung des DBX ist  zwar zu begrüßen, sie kann und darf […]

mehr

Stellungnahme zum Haushaltsentwurf 2014 des Bundes der Steuerzahler und der FBI

Zahlen, Daten, Fakten, Seit mehr als 15 Jahren begleitet der Bund der Steuerzahler mit großer Sachkenntnis die Haushaltsberatungen der Stadt Xanten bei der Freien Bürger Initiative. Eberhard Kanski, bekannt als Haushaltsexperte, war am vergangenen Dienstag (14.1.2014) persönlich in Xanten und hatte zum Etatentwurf 2014 auch dieses Mal einige kritische Anmerkungen parat. Kanski betonte eingangs, dass […]

mehr
WGV: unabhängig
Unabhängig
WGV: bürgernah
Bürgernah
WGV: ehrlich
Ehrlich